Guten Tag - und Willkommen im Onlineshop von duo-phon-records.
Treffen Sie Ihre Auswahl und bestellen Sie innerhalb Deutschlands ab 30€ versandkostenfrei!
Musenkinder Hörbücher
Das Impressum, bitte klicken Sie hier!
Unsere Linkliste!
 

Singt eener uff´n Hof

CD
Preis: 9.90 €

In den Warenkorb
Singt eener uff´n Hof
spacer
Kurt Tucholsky als Kabarettautor in historischen Aufnahmen seiner Zeitgenossen
spacer
Kurt Tucholsky


TitelTitelliste:
  1. Allalah (Türkische Wachtparade) - Orchester Dajos Béla -
  2. Wenn der alte Motor wieder tackt - Paul Graetz -
  3. Rote Melodie - Kate Kühl -
  4. Das ist der Herzschlag - Paul Graetz -
  5. Das Leibregiment (Die Trommel) - Trude Hesterberg -
  6. Fang nie was mit Verwandschaft an - Claire Waldoff -
  7. Die Dorfschöne (Immer angelehnt) - Kate Kühl -
  8. Dirndl-Lied - Claire Waldoff -
  9. Raschel, raschel seidner Kimono - Bohème-Orchester mit Gesang -
  10. Ballade von der Fischersfrau (Schiff ahoi) - Kate Kühl -
  11. Auf wiedersehn, Marie - Max Kuttner -
  12. Träume - Annemarie Hase -
  13. Feldfrüchte - Ernst Busch -
  14. Berliner Herbst - Alfred Beierle -
  15. Anna-Luise - Ernst Busch -
  16. Das ist bei mir so - Paul Graetz -
  17. Bürgerliche Wohltätigkeit - Ernst Busch -
  18. Die Herren Männer - Trude Hesterberg -
  19. Lucindy (Lied für Grammophon) - Curt Bois -
  20. Mutterns Hände - Claire Waldoff -
  21. Singt eene uff´n Hof - Kate Kühl -
  22. Augen in der Großstadt - Paul Graetz -
  23. Tamerlan - Guido Gialdini -


spacer
Die Frau im Dunklen

Doppel-CD
Preis: 16.90 €

In den Warenkorb
Die Frau im Dunklen
spacer
Autorinnen und Komponistinnen des Kabaretts und der Unterhaltung von 1901-1935
spacer
Chanson-Text-Collage von Evelin Förster


TitelTitelliste:
  1. Potpourri aus der Operette »Die Frau im Dunkeln« 3:51 Aus dem Bürgerlichen Ehe- und Familienrecht von 1900
  2. Ernst von Wolzogen über Elsa Laura Seemann 3:52
  3. Evelin Förster: Der Eitle 1:12
  4. Elsa Laura von Wolzogen berichtet 1:15
  5. Claire Waldoff: Das moderne Mädel 2:51
  6. Claire Waldoff berichtet - Kurt Tucholsky über Claire Waldoff - u.a. 4:10
  7. Claire Waldoff: Det schönste sind de Beenekens 2:10
  8. Claire Waldoff - die letzten Jahre 0:43
  9. Über Marie Madeleine - Albert Soergel über M. Madeleine - Der Sklave - u.a. 7:38
  10. Eddy Beuth berichtet - Lieder einer Verlorenen I und II - u.a. 6:14
  11. Evelin Förster: Nach dem Balle - Ein Lachchanson 5:40
  12. Die Mädels von Berlin 2:05
  13. Über Mascha Kaléko 3:37
  14. Evelin Förster: Jugendliebe a. D. 2:53
  15. Über Mascha Kaléko - »Fontane-Preis« 2:59
  16. Emmy Hennings - Zitate - Leg dich zu mir ins Bett - u.a. 8:10
  17. Kleines Varieté 6:24

TitelTitelliste CD 2:
  1. Über Erika Mann - Lieber Heinrich... 2:27
  2. Therese Giehse: Frau X 4:41
  3. In der Schweiz - Schönheitskönigin 6:00
  4. Evelin Förster: Die Dummheit 2:43
  5. Brief von Joseph Roth 0:37
  6. Über Marita Gründgens 1:43
  7. Marita Gründgens: Der gute Durchschnitt 3:17
  8. Über Hedy Knorr 1:07
  9. Evelin Förster: Pietät 1:30
  10. Evelin Förster: Stoßseufzer eines Gespenstes 2:02
  11. Pressemitteilung zum Gedenken an Henry Love 2:18
  12. Raoul Aslan: Das alte Lied 2:59
  13. Über Henry Love 0:51
  14. Raoul Aslan: Komm mir nicht mit Liebe 3:07
  15. Über Ruth Feiner 2:51
  16. Emil Roósz: Zwei blaue Augen und ein Tango, die sind schuld daran 3:02
  17. Sherry - Eine Hundegeschichte 4:44
  18. Lewis Ruth Band, mit Refraingesang: Ich hab’ dich erst einmal gesehen 2:58
  19. Erich Mühsam über Wert und Wesen der Frau - Potpourri 4:37
spacer
Prima Wetter

CD
Preis: 13.00 €

In den Warenkorb
Prima Wetter
spacer
Chansons von Edmund Nick - Texte: Erich Kästner u. a.
spacer
Gesang: Susanne Brantl - Klavier: Gerold Huber


TitelTitelliste:
  1. Prima Wetter (T: Erich Kästner) 2:30
  2. Frage an das eigene Herz (T: Erich Kästner) 1:56
  3. Leben ohne Zeitverlust (T: Erich Kästner) 5:14
  4. Plädoyer einer Frau (T: Erich Kästner) 3:05
  5. Die lust’ge Witwe (T: Erich Kästner) 3:09
  6. Herbstlied (T: Erich Kästner) 2:30
  7. Fahrt in die Welt (T: Erich Kästner) 1:38
  8. Das Chanson für Hochwohlgeborene (T: Erich Kästner) 2:57
  9. Die Barfrau (T: Kurt Tucholsky) 2:48
  10. Auf dem Nachhauseweg (T: Erich Kästner) 2:36
  11. Glückwunsch eines Enfant terrible (T: Erich Kästner) 1:27
  12. Auf eine Leierkastenmelodie (T: Mascha Kaléko) 2:40
  13. Atmosphärische Konflikte (T: Erich Kästner) 1:38
  14. Quasi ein Mahnbrief (T: Mascha Kaléko) 2:28
  15. Ja, das mit der Liebe (T: Erich Kästner) 2:54
  16. Die möblierte Moral (T: Erich Kästner) 1:39
  17. Vom Sinn des Lebens (T: Werner Finck) 1:37
spacer
FISCH SUCHT ANGEL oder: Die im Bett hat immer recht

Doppel-CD
Preis: 13.00 €

In den Warenkorb
FISCH SUCHT ANGEL oder: Die im Bett hat immer recht
spacer
NACH TEXTEN VON KURT TUCHOLSKY Buch und Regie: Volker Kühn
spacer
Katherina Lange und Walter Plathe plündern Tuchos Beziehungskiste


TitelTitelliste:
  1. Stoßseufzer einer Dame
  2. Von wegen Liebe …
  3. Ideal und Wirklichkeit
  4. Der deutsche Mann
  5. Beim Frühstück
  6. Ach, lehne deine Wange...
  7. Der kleine Hund
  8. Was soll denn da gewesen sein?
  9. Er liebt mich von Herzen …
  10. … fast gar nicht …
  11. … mit Schmerzen
  12. Ein Ferngespräch
  13. Mein Mann schläft immer gleich ein
  14. Wendriner betrügt seine Frau
  15. Lottchen beichtet einen Geliebten
  16. Leb wohl, mein lieber Schatz
  17. Sauflied, ganz allein
  18. Anna-Luise

TitelTitelliste CD 2:
  1. Lottchen wird saniert
  2. Gestoßner Seufzer
  3. Wendriners haben Gesellschaft
  4. Ein Ehepaar erzählt einen Witz
  5. Was? Nein! Ja! Doch! Nie!
  6. Danach
  7. Berliner Herbst
  8. Liebespaar am Fenster
  9. Wo kommen die Löcher im Käse her?
  10. Sie zu ihm: Nein, zärtlich bist du nicht!
  11. Wendriners setzen sich in die Loge
Das Leben ist eins der schwersten. Und erst die Liebe. Ganz zu schweigen von
dem Versuch, miteinander klar zu kommen. ER und SIE sind nun mal Wesen von
unterschiedlichen Sternen, sind aus verschiedenem Holz. Hinten noch einigermaßen
ähnlich, vorn grundverschieden. Passt das zusammen? Kommt zusammen, was
offensichtlich nicht zusammengehört? Und wenn, für wie lange?
Auf der Suche nach Antworten auf diese grundsätzlichen, lebenswichtigen Fragen
wird man bei Kurt Tucholsky fündig. Einer, der wusste, wovon er sprach, wenn er zu
dem Schluss kommt: »Lass die Liebe aus dem Spiel, wenn du liebst!« Denn: Wer mehr
liebt, der muss mehr leiden.
Konzertanfrage bei duo-phon concert

spacer
Schöne Aussichten

CD
Preis: 13.00 €

In den Warenkorb
Schöne Aussichten
spacer
Chansons von Edmund Nick Kästner, Tucholsky, Klabund, Kaléko u.a.
spacer
Susanne Brantl, GESANG - Gerold Huber, KLAVIER


TitelTitelliste:
  1. Rezept zum Glücklichsein (T: Aldo von Pinelli, M: E. Nick) 2:28
  2. Die Barfrau (T: Kurt Tucholsky, M: E. Nick) 2:51
  3. Jeder Mann wünscht sich eine Frau (T: Christian Feiler, M: E. Nick) 3:02
  4. Nur einmal, nur heute (T: Fritz Schwiefert, M: E. Nick) 2:05
  5. Quasi ein Mahnbrief (T: Mascha Kaléko, M: E. Nick) 2:31
  6. Lied von der Ewigen Treue (T: Helena von Fortenbach, M: E. Nick) 2:53
  7. Modell in Öl und Wasserfarbe (T: Helena von Fortenbach, M: E. Nick/ Arrangement: Gerold Huber) 2:12
  8. Brief einer verheirateten Frau an ihren früheren Geliebten (T: Werner Finck, M: E. Nick) 1:46
  9. Geld (T: nach Helena von Fortenbach, M: E. Nick) 1:55
  10. Die Frau mit dem Fragezeichen (T: Aldo von Pinelli, M: E. Nick) 1:31
  11. Chanson vom Hoffnungslosen Fall (T: Lore Lorentz, M: E. Nick) 2:19
  12. Tätowier’ mir keinen Anker (T: Kurt Bortfeldt, M: E. Nick) 2:26
  13. Wunderschön ist es, verliebt zu sein (T: Aldo von Pinelli, M: E. Nick) 2:20
  14. Glückwunsch eines Enfant terrible (T: Erich Kästner, M: E. Nick) 1:27
  15. HNO-Song (T: Lore Lorentz, M: E. Nick) 2:42
  16. Die Warenhausdiebin (T: Kurt Tucholsky, M: bearb. und arr. von G. Huber nach „Boston-Intermezzo“ von E. Nick) 2:59
  17. Ick baumle mit de Beene (T: Klabund, M: E. Nick) 2:50
  18. Kukuli (T: Klabund, M: E. Nick) 1:33
  19. Auf eine Leierkastenmelodie (T: Mascha Kaléko, M: E. Nick) 2:21
  20. Valse triste (instrumental) (M: E. Nick) 5:43
spacer
Neu im Shop
Krieg ist nicht gut für den Frieden

CD
Preis: 13.00 €

In den Warenkorb
Jetzt neu bei duo-phon-records:
spacer
Krieg ist nicht gut für den Frieden
spacer
Hörbild mit Dieter Hildebrandt, Georg Kreisler, Werner Schneyder, Andreas Rebers, Otto Reutter, Richard Huelsenbeck, Saskia Kästner, Isabel Neuenfeldt, Gisela May, Karl Kraus, Volker Kühn u. a.
spacer
Kabarettisten und der Erste Weltkrieg


TitelTitelliste:
  1. Prolog
  2. "Hoppla, wir leben" I
  3. In der "Wilden Bühne"
  4. "Brot und Frieden hätt’ ich gern"
  5. "Chanson de Craonne"
  6. "Großmutters Friedensmärchen"
  7. Otto Reutter betreibt Feindbildpflege
  8. "Mein Lorbeerkranz"
  9. Dieses Lied ist kein chauvinistischer Ausrutscher …
  10. Kurt Tucholsky wirbt für Kriegsanleihen
  11. "Der Graben"
  12. Künstler melden sich in Scharen an die Front
  13. "Ja, Dichter sind auch nur Menschen, ne?"
  14. "Einen Krieg kann man nicht erleben, sondern nur ersterben …" – Alfred Kerr, Klabund, Bertolt Brecht
  15. "Legende vom toten Soldaten"
  16. 1914 scheint niemand das Hurra zu verweigern
  17. "Ballade des Vergessens"
  18. Das Grauen in Sprache spiegeln
  19. Schlachtfelderrundfahrten im Auto
  20. "Reklamefahrten zur Hölle"
  21. "Zusammenbruch-Song" I
  22. Nach- und Vorkriegszeiten
  23. "Die Trommlerin"
  24. "Zusammenbruch-Song" II
  25. Bald hauen ganz andere auf die Pauke …
  26. "Die andere Möglichkeit"
  27. Und dann kommt der nächste große Krieg …
  28. Mensch, ärgere dich nicht
  29. O Hindenburg, o Hindenburg, wie schön sind deine Siege
  30. 1914 und 2014
  31. "Hoppla, wir leben" II
  32. Epilog
Als der Erste Weltkrieg beginnt, melden sich viele Kabarettisten und Satiriker begeistert an die Front. Sie preisen wie Otto Reutter deutsche U-Boote oder erklären ironiefrei das Sich-abschlachten-lassen zum Sinn ihres Lebens. Doch bald erkennen sie, dass man einen Krieg nicht erleben, sondern, wie Klabund es formuliert, nur „ersterben“ kann. Wer von den Schlachtfeldern zurückkehrt, ist gewandelt zum Pazifisten und prägt die antimilitaristische Haltung des Kabaretts der 1920er Jahre – ohne deshalb etwa den baldigen Zweiten Weltkrieg verhindern zu können.
Auch im heutigen Kabarett werden Erfahrungen von 1914 thematisiert. Als bekennende Liebhaberin von Trivialromanen hat Saskia Kästner alias Schwester Cordula hundert Jahre alte Groschenhefte entdeckt, die zeigen, dass Propaganda immer mit den gleichen Mitteln arbeitet. Und wenn es bei Andreas Rebers um Krieg und Frieden geht, weiß man schon nach wenigen Sätzen nicht mehr, ob er gerade über 1914 oder 2016 spricht.

Manuskript & Regie: Stephan Göritz

3. Platz in der hr2-Hörbuchbestenliste Oktober 2016


Der Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik. Die Jury zeichnet das Hörbuch (Autor: Stephan Göritz) als ein „intelligentes und mitreißendes Feature“ aus, das „überraschende Erkenntnisse“ bietet. Die ausführliche Begründung steht hier.

Eine neue Rezension gibt es auch im Online-Kulturmagazin „Musenblätter“.

„Dieses Hörbild zeichnet eindrucksvoll nach, wie aus stumpfem Patriotismus spitzfindige Protestkultur wird, und erzählt dabei auch politische Musikgeschichte oder musikgewordene Politik. Großartig.“
Andi Hörmann in „Lesart“ (Deutschlandradio Kultur, 23. 11. 2016)

spacer

Suche im Shop


Sonder Angebote